Unser Herbstkonzert

Etwa 140 Zuhörer kamen am Samstag, den 2.November 2019 zu unserem Herbstkonzert, die Evangelische Kirche der Riedberggemeinde war bis auf den letzten Platz belegt!

An dem kühlen Novemberabend stimmten wir die Zuschauer mit „Autumn Leaves“ und „Autumn comes“ (in türkisch und englisch!) sowie einer Regen/Sturm/Gewitter-Performance begleitet von Sara Will auf dem Cajon auf die herbstliche Atmosphäre ein. Seeun Chois meisterliches Klavierspiel und Wolfram Spittas gefühlvolle E-Gitarre rundeten die musikalische Darbietung während des ganzen Konzerts ab.

Schon folgte mit „The Sound of Silence“ von Paul Simon einer der Höhepunkte. Der melancholische Song erinnerte an einen regnerischen Novemberabend, während „Hallo Django“ als Kanon und der Gospel „Swing low“ anschließend zum Mitgrooven einluden. Von Xavier Naidoos Pophit „Und wenn ein Lied“ aus dem Jahr 2004 ging es dann zurück zum Anfang des 20.Jahrhundert, als die „Comedian Harmonists“ große Erfolge mit „Wenn ich vergnügt bin, muss ich singen“ gefeiert haben – eine Aussage, die wir heute durchaus noch unterschreiben können.

Jetzt war es so weit, die Spannung stieg, E-Gitarre, Klavier und am Schlagzeug der erst 15-Jährige (!) Sönke Hofmeister waren startklar in Position, noch einmal kurz Luft holen – und los ging es mit dem Herzstück unseres Konzertes: „Bohemian Rhapsody“. Auch wenn nie eindeutig geklärt werden konnte, was Freddy Mercury mit seinem Welthit sagen wollte, wir Sänger haben seine Botschaft auf jeden Fall gespürt- und der langanhaltende Applaus lässt hoffen, dass es uns gelungen ist, auch die Zuschauer auf diese Reise mitzunehmen.

Drei bekannten Musical-Melodien von „My fair Lady“ standen als nächstes auf dem Programm – auch hier konnten viele Zuhörer mitsummen und es machte großen Spaß, mit ein wenig schauspielerischer Darbietung zu singen „The Rrrrain in Spain stays mainly on the plain…“.

Ein großes Anliegen unserer Chorleiterin Burcu Özcanyüz Seymen war es, ihrem Dozenten, dem Chorleiter und Musikerzieher Prof. Dr. Yücel Elmas zu gedenken, der im Mai dieses Jahres verstorben ist und der ihren musikalischen und beruflichen Lebensweg entscheidend mitbestimmt hat. Jeder in der Türkei kennt sein Lied „Sen Varsin Ögretmenim“ (Du bist überall mein Lehrer), das am 24.November, dem Lehrertag, gesungen wird. Wir wagten uns an diese Herausforderung und feilten gemeinsam mit Burcu lange an der richtigen Aussprache, in der Hoffnung sie damit zufrieden zu stellen und ihr eine Freude machen zu können.

Ausklingen ließen wir das Konzert mit dem wunderschönen irischen Segen „An Irish Blessing“ und der stimmungsvollen Pop-Ballade „Fields of Gold“ von Sting. Nach zwei Zugaben war der musikalische Teil vorbei und ein leckeres Buffet und Getränke luden zum gemütlichen Beisammensein ein.

Fast ein Jahr lang haben wir den bunten Reigen an Liedern aus Pop, Jazz, Gospel, Rock und Musical erarbeitet und unsere Chorleiterin Burcu hat mit sehr viel Engagement und persönlichem Einsatz das Beste aus uns herausgeholt. Das Herbstkonzert mit all den glücklichen Gesichtern im Publikum war ein sehr schöner Abend und ein toller Erfolg für uns.